Einsätze 2014 - Freiwillige Feuerwehr Dehrn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Einsätze 2014

Einsätze
 

Hier erhalten Sie genaue Informationen über die Einsätze unserer Wehr im Jahr 2014.
Alle Angaben zu Ursache und Entstehung der einzelnen Einsätze sind aus Polizeibericht oder Presse entnommen.

Mit dem Anklicken der Bilder gelangen Sie zu einer Bildergalerie mit den jeweiligen Einsatzfotos.

Einsatznummer:

2014-23

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/Feuer an Wohngebäude

keine Bilder

Datum:

31.12.2014

Alarmierung:

23:00Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16, LF8

Einsatzkräfte Dehrn:

15

Weitere Kräfte:

-

Einsatzdauer:

15min

Kurzbericht:

Im alten Jahr wurden wir zu einem größeren Lagerfeuer an einem Wohngebäude alarmiert. Am Grünen Hang hatten gleichzeitig auf 3 Terrassen Anwohner Feuerschalen entzündet, um sich bei ihrer Silvesterparty zu wärmen. Die Anwohner und Betreiber wurden ermahnt das Feuer klein zu halten, um keinen weiteren Einsatz der Feuerwehr zu fordern. Nach der Ermahnung wurde allen noch ein Guter Rutsch ins  Neue Jahr gewünscht. Im Einsatz war das HLF 20/16, sowie das LF 8.
In diesem Sinne Prost Neujahr!

Einsatznummer:

2014-22

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Hilfeleistung/Verkehrsunfall


Datum:

21.12.2014

Alarmierung:

14:20Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16, LF8

Einsatzkräfte Dehrn:

15

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck, Polizei, RTW, RTH

Einsatzdauer:

2h

Kurzbericht:

Am Sonntagmittag wurden die Feuerwehr Runkel/Schadeck und Dehrn zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf der Landstraße zwischen Schadeck und Wirbelau kollidierten zwei PKW in einer Kurve. Bei dem Unfall wurden 4 Personen zum Teil schwer verletzt und wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert, 1 Person wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Koblenz geflogen. Die Straße wurde für die Zeit voll gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Runkel/Schadeck, Feuerwehr Dehrn, TEL- Runkel, Polizei, DRK, Leitender Notarzt, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst sowie ein Rettungshubschrauber. Wir wünschen den Verletzen gute Besserung.

Einsatznummer:

2014-21

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/Fahrzeugbrand


Datum:

07.11.2014

Alarmierung:

17:10Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

FF Steeden

Einsatzdauer:

2h

Kurzbericht:

Heute Abend wurden wir über die kleine Schleife zu einem PKW Brand nach Steeden alarmiert. Auf der Hauptstraße in Steeden brannte ein PKW. Der Fahrer des PKW bemerkte während der Fahrt Rauch im Inneren des Fahrzeugs und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Eine defekte Kraftstoffleitung war wahrscheinlich Ursache des Brandes. Unter Atemschutz und Vornahme eines Feuerlöscher und Schnellangriff war der Brand zügig gelöscht und ein Ausbrennen des PKW konnte verhindert werden. Im Einsatz war die Feuerwehr Steeden mit LF 8/6 und 6 Einsatzkräften, Feuerwehr Dehrn mit HLF 20/16 und 9 Einsatzkräften sowie 7 Einsatzkräfte in Bereitstellung im Feuerwehrhaus.

Einsatznummer:

2014-20

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Hilfelaistung/ausleuchten einer Unfallstelle


Datum:

19.10.2014

Alarmierung:

04:50Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16, LF8

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

Polizei

Einsatzdauer:

1,5h

Kurzbericht:

Am Sonntagmorgen wurden wir zu einer Hilfeleistung von der Polizei angefordert. Im Bereich der Auf/ Abfahrt B49 überschlug sich ein PKW und blieb auf dem Dach liegen, da dichter Nebel herrschte wurden wir von der Polizei angefordert die Unfallstelle auszuleuchten. Da sich der Fahrer des Fahrzeugs nicht an der Unfallstelle befand wurde davon ausgegangen das er verletzt umher irrt und die Einsatzstelle weiträumig abgesucht. Nach ca. 1 Stunde wurde der Polizei gemeldet dass sich der Fahrer bei Nachbarn gemeldet habe. Im Einsatz war das HLF 20/16 sowie das LF 8.

Einsatznummer:

2014-19

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/BMA

keine Bilder

Datum:

17.10.2014

Alarmierung:

11:45 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

Obertiefenbach, Niedertiefenbach, Schupbach, Heckholzhausen

Einsatzdauer:

20min

Kurzbericht:

Am Freitag gegen Mittag wurde die Feuerwehren Dehrn, Obertiefenbach, Heckholzhausen und Niedertiefenbach zu einem BMA Alarm alarmiert. In einem Altersheim in Obertiefenbach hatte angebranntes Essen die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die erste Wehr vor Ort konnte schnell Entwarnung geben und so konnten wir die Einsatzfahrt mit dem HLF 20/16 abbrechen. Das LF8 mit weiteren Kräften musste somit nicht mehr ausrücken.

Einsatznummer:

2014-18

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Hilfeleistung/Ölspur

keine Bilder

Datum:

08.10.2014

Alarmierung:

16:45 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16, LF8, MTW

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

Einsatzdauer:

2h

Kurzbericht:

Am Mittwoch wurden wir über kleine Schleife zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert.
Im Ortsbereich kam es zu einer größeren Ölspur durch ein Kraftfahrzeug. Unsere Aufgabe bestand darin die Ölspur abzustreuen die Straße zu reinigen und abzusichern. Im Einsatz waren wir mit HLF 20/16, LF 8 und MTW.

Einsatznummer:

2014-17

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ Heckenbrand


Datum:

04.10.2014

Alarmierung:

09:37 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

8

Weitere Kräfte:

Einsatzdauer:

1h

Kurzbericht:

Am Samstagmorgen wurden wir über die kleine Schleife in die Kirchgasse Alarmiert. Durch Flexarbeiten an einem Zaun wurde die Angrenzende Hecke in Brand gesetzt. Das Feuer breitet sich schnell aus, so dass die Feuerwehr alarmiert werden musste. Mit Schnellangriffsverteiler und zwei C-Rohren war das Feuer schnell unter Kontrolle. Mit der Kettensäge wurde die Hecke noch etwas freigeschnitten, um jedes Glutnest zu erreichen.

Einsatznummer:

2014-16

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ Palettenbrand


Datum:

27.09.2014

Alarmierung:

12:45 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

8

Weitere Kräfte:

Polizei

Einsatzdauer:

30min

Kurzbericht:

Am Samstagmittag wurden wir über die kleine Schleife in den Steedenerweg Alarmiert. Dort brannten hinter einer Lagerhalle eine Palette und eine Tonne mit Müll. Das Feuer war mittels Schnellangriff schnell gelöscht.

Einsatznummer:

2014-15

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/BMA

keine Bilder

Datum:

16.09.2014

Alarmierung:

11:40 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

8

Weitere Kräfte:

FF Obertiefenbach, FF Niedertiefenbach, FF Heckholzhausen  

Einsatzdauer:

30min

Kurzbericht:

Am Dienstag gegen Mittag wurde die Feuerwehren Dehrn, Obertiefenbach, Heckholzhausen und Niedertiefenbach zu einem BMA Alarm alarmiert. In einem Altersheim in Obertiefenbach hatte angebranntes Essen die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die erste Wehr vor Ort konnte schnell Entwarnung geben und so konnten wir die Einsatzfahrt abbrechen. Das LF8 mit weiteren Kräften musste somit nicht mehr ausrücken.

Einsatznummer:

2014-14

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/BMA

keine Bilder

Datum:

03.09.2014

Alarmierung:

08:15 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

7

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck, FF Ennerich

Einsatzdauer:

30min

Kurzbericht:

Am Mittwochmorgen wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Runkel alarmiert. An der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass eine ältere Dame, anstelle Wasser, Papier in einem Kochtopf erwärmen wollte. Durch das schnelle Eingreifen und ablöschen seitens der Pfleger wurde schlimmeres verhindert. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Runkel/Schadeck, Ennerich und Dehrn.

Einsatznummer:

2014-13

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/Dachstuhlbrand


Datum:

14.06.2014

Alarmierung:

05:26 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16,LF8

Einsatzkräfte Dehrn:

17

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck, FF Ennerich, RTW, Polizei

Einsatzdauer:

1,5h

Kurzbericht:

Am Mittwochmorgen wurden wir zu einem Dachstuhlbrand nach Runkel alarmiert. An der Einsatzstelle brannte der Dachstuhl eines Wohnhauses nach einem Blitzeinschlag. Ein Trupp mit Atemschutz hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Das LF8 aus Dehrn wurde nach kurzer Zeit wieder abgezogen und blieb aufgrund des Unwetters im Feuerwehrhaus in Bereitschaft. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Runkel/Schadeck, Ennerich und Dehrn.

Einsatznummer:

2014-12

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/Mülltonnenbrand


Datum:

30.05.2014

Alarmierung:

14:00 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

FF Steeden

Einsatzdauer:

45min

Kurzbericht:

Am Freitagmittag wurden wir über kleine Schleife nach Steeden alarmiert. An der Einsatzstelle brannten mehrere Papiermülltonnen, diese wurden mit dem Schnellangriff des HLF abgelöscht. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Steeden mit LF 8/6 und Dehrn mit HLF 20/16, sowie das LF 8 in Bereitstellung im Feuerwehrhaus.

Einsatznummer:

2014-11

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/BMA

keine Bilder

Datum:

30.05.2014

Alarmierung:

12:00 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck, FF Ennerich

Einsatzdauer:

10min

Kurzbericht:

Am Freitagmittag wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Runkel alarmiert. An der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass die Anlage durch angebranntes Essen ausgelöst wurde.

Einsatznummer:

2014-10

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/BMA

keine Bilder

Datum:

30.05.2014

Alarmierung:

10:20 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck, FF Ennerich

Einsatzdauer:

10min

Kurzbericht:

Am Freitagmorgen wurden wir über die kleine Schleife zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Runkel alarmiert. An der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass die Anlage durch Reinigungsarbeiten im Keller ausgelöst wurde. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Runkel/Schadeck, Ennerich und Dehrn.

Einsatznummer:

2014-09

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ unklare Rauchentwicklung

keine Bilder

Datum:

29.05.2014

Alarmierung:

18:30 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

Polizei

Einsatzdauer:

30min

Kurzbericht:

Am Donnerstag wurden wir gegen 18:30 Uhr über die kleine Schleife zu einer unklaren Rauchentwicklung an einem Aussiedlerhof alarmiert. An der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass es sich um ein nicht angemeldetes Nutzfeuer handelt. Dieses wurde mit dem Schnellangriff des HLF abgelöscht und der Verursacher ermahnt.

Einsatznummer:

2014-08

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ unklare Rauchentwicklung

keine Bilder

Datum:

25.05.2014

Alarmierung:

21:00 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

Polizei

Einsatzdauer:

30min

Kurzbericht:

Am Samstagabend wurden wir über kleine Alarmschleife erneut zu einer unklaren Rauchentwicklung am Schloss Dehrn alarmiert. An der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass es sich um ein nicht angemeldetes Nutzfeuer handelt. Da der Feuerwehr auch dieses mal der Zutritt zum Gelände verweigert wurde, musste die Polizei zur Amtshilfe herbeigerufen werden. Im Einsatz war die Feuerwehr Dehrn mit HLF 20/16 und 9 Einsatzkräften.

Einsatznummer:

2014-07

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ BMA Alarm

keine Bilder

Datum:

23.05.2014

Alarmierung:

12:15 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

16

Weitere Kräfte:

FF Niedertiefenbach, FFObertiefenbach, FFSchupbach

Einsatzdauer:

30min

Kurzbericht:

Am Freitag wurden wir durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage zur Unterstützung nach Obertiefenbach alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt das es sich um einen Fehlalarm handelt. Somit konnten die Einsatzkräfte zeitnah die Einsatzstelle wieder verlassen. Im Einsatz waren die Wehren aus der Gemeinde Beselich sowie die Feuerwehr Dehrn mit HLF 20/16. In Bereitstellung im Feuerwehrhaus das LF 8 Dehrn.

Einsatznummer:

2014-06

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ unklare Rauchentwicklung

keine Bilder

Datum:

17.05.2014

Alarmierung:

14:48 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

Polizei

Einsatzdauer:

30min

Kurzbericht:

Am Samstag wurden wir über kleine Alarmschleife zu einer unklaren Rauchentwicklung am Schloss Dehrn alarmiert. An der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass es sich um ein nicht angemeldetes Nutzfeuer handelt. Da der Feuerwehr der Zutritt zum Gelände verweigert wurde musste die Polizei zur Amtshilfe herbeigerufen werden. Im Einsatz war die Feuerwehr Dehrn mit HLF 20/16 und 9 Einsatzkräften.

Einsatznummer:

2014-05

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ Lagerbrand


Datum:

14.04.2014

Alarmierung:

12:38 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16,LF8

Einsatzkräfte Dehrn:

15

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck,FF Ennerich,RTW

Einsatzdauer:

1h

Kurzbericht:

Am Montagmittag wurden die Feuerwehren Ennerich, Runkel/Schadeck, Dehrn, der stellv. KBI, die TEL, Polizei und das DRK Limburg zu einem Brand in eine Baufirma nach Ennerich alarmiert. Von einem Zugführer der Deutschen Bahn, welcher mit dem Zug an der Einsatzstelle vorbei fuhr wurde die Leitstelle informiert, d ass es in einem Lager einer Baufirma in Ennerich brennen würde. Durch das HLF der Feuerwehr Dehrn welches als erstes das Brandobjekt erreichte wurde mittels Schnellangriffsverteiler und C-Rohr unter Atemschutz der Brand gelöscht. Glücklicherweise brannte es im Außenbereich und nicht wie gemeldet die Lagerhalle der Baufirma. Es brannten diverse Baumaterialen und ein Kompressor. Im Einsatz waren folgende Fahrzeuge Feuerwehr Dehrn HLF 20/16. In Bereitstellung Feuerwehr Ennerich mit TSFW, Feuerwehr Runkel mit LF 10/6, TLF 8/18, DLK 18-12, Runkel 1/11, KdoW Runkel 01, LMWEL 02, Polizei, RTW und das LF 8 aus Dehrn.

Einsatznummer:

2014-04

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ Heckenbrand

keine Bilder

Datum:

01.04.2014

Alarmierung:

18:40 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

FF Steeden

Einsatzdauer:

15min

Kurzbericht:

Am Dienstag gegen 18:40 Uhr wurden wir über die kleine Schleife zu einem Kleinbrand nach Steeden alarmiert. Eine Hecke an der Grundschule geriet aus ungeklärter Ursache in Brand. Durch erste Löschmaßnahmen von Nachbarn wurde ein Eingreifen durch uns nicht mehr nötig. Die Feuerwehr Steeden löschte sicherheitshalber den Heckenbrand mittels Schnellangriff nochmals ab. Im Einsatz war die Feuerwehr Steeden mit LF8 /6 und 5 Einsatzkräften und die Feuerwehr Dehrn mit HLF 20/16 und 9 Einsatzkräften.

 


Einsatznummer:

2014-03

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ Kaminbrand


Datum:

13.03.2014

Alarmierung:

10:50 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

16

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck, FF Eschenau

Einsatzdauer:

1h

Kurzbericht:

Am Donnerstagmorgen wurden die Feuerwehren Runkel, Eschenau und Dehrn zu einem Kaminbrand nach Eschenau alarmiert. Unsere Aufgabe war es den Kamin, bis zum eintreffen des Bezirks Schornsteinfegers, zu überwachen. Da kein weiteres eingreifen notwendig war konnte das LF8 zur Bereitstellung im Feuerwehrhaus bleiben und wir konnten zeitnah wieder abrücken.
 


Einsatznummer:

2014-02

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ Kaminbrand

keine Bilder

Datum:

27.02.2014

Alarmierung:

16:40 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16, LF8

Einsatzkräfte Dehrn:

16

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck, FF Ennerich

Einsatzdauer:

30min

Kurzbericht:

Am Donnerstag Nachmittag gegen 16:40 Uhr wurden die Feuerwehren Runkel, Ennerich und Dehrn zu einem Kaminbrand nach Runkel alarmiert. Der Kamin wurde mit der Wärmebildkamera bis zum Eintreffen des Bezirks-Schornsteinfegers überwacht. Ein Eingreifen der Feuerwehr Dehrn war nicht erforderlich, somit konnte zeitnah wieder eingerückt werden.


Einsatznummer:

2014-01

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm/ Kaminbrand


Datum:

18.01.2014

Alarmierung:

12:15 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16, LF8

Einsatzkräfte Dehrn:

16

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck, FF Hofen, FF Eschenau

Einsatzdauer:

1,5h

Kurzbericht:

Am Samstag Mittag gegen 12:15 Uhr wurden die Feuerwehren Hofen, Eschenau, Runkel und Dehrn zu einem Kaminbrand in den Stadtteil Hofen alarmiert. Aufgrund von Glanzrußbildung in einem Kamin geriet dieser in Brand. Die Feuerwehr Hofen stellte die Wasserversorgung zum Brandschutz her, die Feuerwehr aus Dehrn überwachte die Revisionsschächte des Kamins. Der Kamin wurde mit der Wärmebildkamera bis zum Eintreffen des Bezirks-Schornsteinfegers überwacht. In Rücksprache mit dem Schornsteinfeger wurde der Kamin kontrolliert ausbrennen gelassen. Die Drehleiter der Feuerwehr Runkel wurde in Bereitstellung gehalten.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü