Einsätze 2016 - Freiwillige Feuerwehr Dehrn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einsätze
 

Hier erhalten Sie genaue Informationen über die Einsätze unserer Wehr im Jahr 2016.
Alle Angaben zu Ursache und Entstehung der einzelnen Einsätze sind aus Polizeibericht oder Presse entnommen.

Mit dem Anklicken der Bilder gelangen Sie zu einer Bildergalerie mit den jeweiligen Einsatzfotos.

Einsatznummer:

2016-31

Einsatzart:

Feueralarm/F1A-Fahrzeugbrand


Datum:

05.12.2016

Alarmierung:

17:16 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF; LF; MTW

Einsatzkräfte Dehrn:

14

Weitere Kräfte:

Polizei

Einsatzdauer:

ca. 1,5h

Kurzbericht:

An der Einsatzstelle war zufällig ein Feuerwehrkamerad aus Beselich anwesend, der schon erste Maßnahmen eingeleitet hatte. Da es sich um ein Fahrzeug mit Gasanlage handelte, machte er sofort die Gaszufuhr zu. Beim Eintreffen unseres HLF’s stand der vordere Teil des PKW’s bereits in Vollbrand. Unser Angriffstrupp, der sich bereits auf der Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausgerüstet hatte, nahm sofort mit der Schnellangriffseinrichtung den Erstangriff vor. Nach kurzer Zeit war der Brand unter Kontrolle und kurz danach gelöscht. Es wurden noch einige Verkleidungsteile entfernt um Glutnester zu erreichen und zu löschen. Unser LF konnte nach kurzer Verweilzeit an der Einsatzstelle wieder ins Feuerwehrgerätehaus zurückkehren. Um das Entstehen von Blitzeis durch Löschwasser zu verhindern, wurde die Einsatzstelle mit Streusalz abgestreut. Nach gut einer Stunde wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, die noch wartete bis der Abschleppdienst das Fahrzeug abtransportiert hatte.

Einsatznummer:

2016-30

Einsatzart:

Hilfeleistung/H1-Baum auf Straße


Datum:

24.10.2016

Alarmierung:

16:35 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF; LF

Einsatzkräfte Dehrn:

12

Weitere Kräfte:

Einsatzdauer:

ca. 1h

Kurzbericht:

Ein Spaziergänger wurde von dem Baum um wenige Meter verfehlt und informierte umgehend die Mitarbeiter der Stadt Runkel. Diese entschieden nach Absprache mit dem Stadtbrandinspektor Andreas Schuld, die Feuerwehr zum Entfernen des die Straße versperrenden Baumes zu alarmieren. Während der Arbeiten war die Auffahrt zum Schloss für den Verkehr gesperrt und konnte danach wieder frei gegeben werden.

Einsatznummer:

2016-29

Einsatzart:

Hilfeleistung/H-Klemm Y


Datum:

18.10.2016

Alarmierung:

22:13 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF; LF

Einsatzkräfte Dehrn:

14

Weitere Kräfte:

FW Runkel-Schadeck,Rettungsdienst, Polizei

Einsatzdauer:

ca. 1h

Kurzbericht:

Beim Eintreffen unseres HLF’s lag ein Kastenwagen quer auf der Fahrbahn. Die Fahrerin wurde zum Glück neben dem Fahrzeug stehend wohl auf angetroffen und war nicht wie anfangs gemeldet in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie wurde durch einen unserer Feuerwehrsanitäter medizinisch betreut bis der Rettungsdienst an der Einsatzstelle eintraf. Dieser nahm sie zur Sicherheit mit ins Limburger Krankenhaus, welches sie aber nach einigen Untersuchungen in derselben Nacht noch verlassen konnte. Das verunfallte Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr aufgerichtet und an den Fahrbahnrand geschoben. Nachdem die Fahrbahn noch gesäubert wurde, konnten wir die Heimreise antreten.

Einsatznummer:

2016-28

Einsatzart:

Feueralarm/F2


Datum:

15.10.2016

Alarmierung:

20:46 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF; LF

Einsatzkräfte Dehrn:

12

Weitere Kräfte:

FW Steeden,FW Runkel-Schadeck, FW Ennerich, Rettungsdienst, Polizei

Einsatzdauer:

ca. 45min

Kurzbericht:

Nach einer ersten Erkundung durch den Stadtbrandinspektor stellte sich heraus, dass es sich bei dem Feuerschein nur um ein nicht angemeldetes Nutzfeuer in der Nähe einer Lagerhalle handelte. Nach einer kurzen Verweilzeit konnten unsere beiden angerückten Fahrzeuge wieder Richtung Heimat aufbrechen.

Einsatznummer:

2016-27

Einsatzart:

Hilfeleistung/H1 Y-Türöffnung


Datum:

05.10.2016

Alarmierung:

08:23 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF; MTW

Einsatzkräfte Dehrn:

11

Weitere Kräfte:

FW Steeden,Rettungsdienst, Polizei

Einsatzdauer:

ca. 1h

Kurzbericht:

Gemeldet wurde, dass sich eine Frau aus ihrer Wohnung ausgeschlossen habe, auf dem eingeschalteten Herd noch ein Topf stünde und ihr Kind noch in der Wohnung sei. Letzteres erwies sich glücklicherweise nach dem Eintreffen unseres HLF’s als ein Irrtum. Die Wohnungstür wurde mit einem Spezialwerkzeug geöffnet, sodass nur der Schließzylinder in Mitleidenschaft gezogen wurde. Da in der Wohnung etwas Qualm stand, wurde diese gelüftet und mit einem Gasmessgerät kontrolliert. Es konnten keine erhöhten Schadstoffwerte gemessen werden und so konnte die Wohnung ohne größere Schäden wieder an die Mieterin übergeben werden.

Einsatznummer:

2016-26

Einsatzart:

Hilfeleistung/H-Klemm Y


Datum:

20.09.2016

Alarmierung:

17:26 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF; LF; MTW

Einsatzkräfte Dehrn:

12

Weitere Kräfte:

FW Runkel-Schadeck, Rettungsdienst, Polizei

Einsatzdauer:

ca. 1,5h

Kurzbericht:

Gemeldet war eine Person, die im Motorraum eines Bootes eingeklemmt sei. Nach dem Eintreffen unseres HLF’s und einer ersten Erkundung wurde aber schnell festgestellt, dass die Person nicht eingeklemmt war, sondern bewusstlos über dem Motor des Bootes zusammengesackt war. Sofort wurde die Person mit vereinten Kräften aus dem Boot auf den Steg gehoben und es wurde mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung begonnen. Kurz nach dem Eintreffen unseres LF’s trafen auch Rettungsdienst und Notarzt an der Einsatzstelle ein. Die Person konnte nach einiger Zeit insoweit stabilisiert werden, als dass sie mit dem Rettungswagen in das Limburger Krankenhaus verbracht werden konnte. Dort verstarb die Person allerdings leider am späten Dienstagabend.

Einsatznummer:

2016-25

Einsatzart:

Hilfeleistung/H1-Ölspur


Datum:

08.09.2016

Alarmierung:

11:02 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF; MTW

Einsatzkräfte Dehrn:

6

Weitere Kräfte:

Polizei

Einsatzdauer:

ca. 1h

Kurzbericht:

Ein PKW hatte einen Getriebeschaden und verlor infolge dessen auf einer Strecke von ca. 50m Getriebeöl. Das ausgetretene Öl konnte durch Ölbindemittel gebunden und aufgenommen werden. Nach Beendigung der Reinigungsarbeiten konnte die Landstraße wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.

Einsatznummer:

2016-24

Einsatzart:

Hilfeleistung/H1-Türöffnung


Datum:

22.08.2016

Alarmierung:

13:12 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

FW Steeden, Polizei

Einsatzdauer:

ca. 1h

Kurzbericht:

Mitbewohner in einem Mehrfamilienhaus wurden durch den unangenehmen Geruch im Treppenhaus aufmerksam und verständigten die Polizei, die uns wiederum zur Unterstützung hinzuzog. Als die Tür geöffnet wurde, konnte ein älterer Mann samt seinem Haustier leider nur noch tot aufgefunden werden.

Einsatznummer:

2016-23

Einsatzart:

Feueralarm/F2


Datum:

11.08.2016

Alarmierung:

16:48 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF, LF, MTW

Einsatzkräfte Dehrn:

22

Weitere Kräfte:

FW Steeden, FW Runkel, FW Obertiefenbach, FW Limburg, Polizei, RTW

Einsatzdauer:

ca. 5h

Kurzbericht:

Schon auf der Anfahrt waren dichte Rauchschwarten über der Steedener Ortsmitte zu sehen, sodass sich der Angriffstrupp umgehend mit Atemschutz ausrüstete. Beim Eintreffen unseres HLF‘s sechs Minuten nach der Alarmierung stand die Scheune bereits in Vollbrand. Nach der ersten Erkundung des Gruppenführers wurde schnell klar, dass die Scheune selbst nicht mehr zu retten war, sodass man sich auf den Schutz der angrenzenden Wohnhäuser konzentrieren musste. Sofort wurden mehrere C-Rohre zur Brandbekämpfung eingesetzt und mit Hilfe weiterer eintreffender Feuerwehren eine sogenannte „Riegelstellung" aufgebaut. Hierbei werden umliegende, gefährdete Gebäude gegen den eigentlichen Brandherd „abgeriegelt". Nach weiterer Erkundung wurde das Ausbreiten des Feuers auf ein direkt angrenzendes Nebengebäude durch einen Innenangriff des Angrifftrupps größtenteils verhindert. Unser zweites eintreffendes Fahrzeug war zwölf Minuten nach Alarmierung unser LF 8. Da bei einem solch ausgedehnten Brand eine Menge an Löschwasser benötigt wird, wurde direkt mit dem Aufbauen einer unabhängigen Wasserversorgung von der Lahn aus begonnen. Unser später eintreffendes MTW stellte während der gesamten Einsatzdauer von ca. fünf Stunden die Verpflegung unserer Einsatzkräfte mit Getränken sicher. Nach der Meldung „Feuer aus" hielt die Feuerwehr Steeden noch über die gesamte Nacht hinweg Brandwache, um ein eventuelles Wiederanfachen des Feuers im Keim zu ersticken. Am Freitagmorgen gegen 06:00 Uhr fuhren wir mit dem HLF zum Ablösen der Kameraden aus Steeden erneut zur Einsatzstelle. Das Weiterführen einer Brandwache war allerdings nicht mehr nötig, sodass wir nach einer kurzen Lagebesprechung wieder den Heimweg antraten.

Einsatznummer:

2016-22

Einsatzart:

Feueralarm/F BMA


Datum:

24.07.2016

Alarmierung:

18:35 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF, LF

Einsatzkräfte Dehrn:

16

Weitere Kräfte:

FW Steeden, FW Runkel

Einsatzdauer:

ca. 60min

Kurzbericht:

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage Fa. Kandem im Steedener Weg in Dehrn ohne erkennbaren Grund.

Einsatznummer:

2016-21

Einsatzart:

Feueralarm/F Klein


Datum:

17.07.2016

Alarmierung:

20:10 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF, LF

Einsatzkräfte Dehrn:

16

Weitere Kräfte:

FW Steeden

Einsatzdauer:

ca. 80min

Kurzbericht:

Am Sonntagabend wurden unsere Einsatzkräfte zu einer brennenden Gartenhütte in der Rheinbergstraße im Stadtteil Steeden alarmiert.
Der Brand wurde schnell unter Kontrolle gebracht. Eingesetzt wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr.

Einsatznummer:

2016-20

Einsatzart:

Hilfeleistung nach Unwetter

Datum:

25.06.2016

Alarmierung:

14:27 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF, MTF

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

-

Einsatzdauer:

ca. 60min

Kurzbericht:

Der Ahlbacher Weg am Ortseingang von Dehrn aus Richtung der B49 kommend war nach starken Regenfällen mit Schlamm überspült worden.
Die Straße wurde durch unsere Einsatzkräfte vorübergehend gesperrt und freigeräumt.

Einsatznummer:

2016-19

Einsatzart:

Hilfeleistung/ H1

Datum:

12.06.2016

Alarmierung:

17:51 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF, LF

Einsatzkräfte Dehrn:

13

Weitere Kräfte:

-

Einsatzdauer:

ca. 60min

Kurzbericht:

Auf der Kreisstraße K472 zwischen Dehrn und Dietkirchen stürzte ein Baum auf die Fahrbahn.
Der Baum wurde von den Einsatzkräften mittels Motorkettensäge aufgearbeitet und am Straßenrand abgelegt.

Einsatznummer:

2016-18

Einsatzart:

Hilfeleistung/ H1

Datum:

03.06.2016

Alarmierung:

06:17 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF, LF

Einsatzkräfte Dehrn:

13

Weitere Kräfte:

FW Steeden

Einsatzdauer:

ca. 45min

Kurzbericht:

Auf der Kreisstraße K449 zwischen Steeden und Hofen stürzte ein Baum auf die Fahrbahn.
Der Baum wurde von den Einsatzkräften mittels Motorkettensäge aufgearbeitet und am Straßenrand abgelegt.

Einsatznummer:

2016-17

Einsatzart:

Feueralarm/F2 Dachstuhlbrand


Datum:

02.06.2016

Alarmierung:

23:20 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF, LF

Einsatzkräfte Dehrn:

16

Weitere Kräfte:

FW Runkel, FW Ennerich, Polizei, Süwag

Einsatzdauer:

ca. 60min

Kurzbericht:

Am Donnerstag Abend wurde der Leitstelle ein brennender Dachständer in der Schadecker Straße gemeldet.
Nähere Infos finden Sie auf der Seite der FW Runkel-Schadeck.

www.feuerwehr-runkel-schadeck.de

Einsatznummer:

2016-14/15/16

Einsatzart:

Hilfeleistungen nach Unwetter

Datum:

02.06.2016

Alarmierung:

08:30 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF, LF, MTF

Einsatzkräfte Dehrn:

15

Weitere Kräfte:

-

Einsatzdauer:

ca. 3h

Kurzbericht:

Am Donnerstag Nachmittag erreichten uns mehrere Hilferufe aufgrund von starken Unwettern.
Mehrere vollgelaufene Keller wie auch überschwemmte Straßen im gesamten Stadtgebiet hielten unsere Einsatzkräfte für einige Stunden auf Trab.

Einsatznummer:

2016-13

Einsatzart:

Hilfeleistung/unklarer Gasgeruch

Datum:

30.05.2016

Alarmierung:

08:30 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF

Einsatzkräfte Dehrn:

13

Weitere Kräfte:

FW Runkel

Einsatzdauer:

ca. 30 min

Kurzbericht:

Am Montagmorgen wurden unsere Einsatzkräfte zur Unterstützung der Kameraden aus Runkel alarmiert.
Im Rahmen eines Unwettereinsatzes der Feuerwehr Runkel stellten die Einsatzkräfte vor Ort einen Gasaustritt im Keller eines Wohnhaus fest.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.feuerwehr-runkel-schadeck.de

Einsatznummer:

2016-11/12

Einsatzart:

Hilfeleistung/Unwettereinsatz

Datum:

30.05.2016

Alarmierung:

03:00 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF, LF

Einsatzkräfte Dehrn:

8

Weitere Kräfte:

-

Einsatzdauer:

ca. 2,5 Std

Kurzbericht:

Aufgrund heftiger Unwetter wurden in Dehrn mehrere Keller überflutet.von E-Tauchpumpen und einem I-Sauger wurden die betroffen Keller, soweit möglich, wieder trockengelegt.weiteren wurde ein kleinerer Erdrutsch am Ortsausgang in Richtung Ahlbach gemeldet.ährend Die Besatzung des HLF die Fahrbahn säuberte kontrollierte ein weiterer Trupp die Kanaleinläufe im Ort und setzte angehobene Kanaldeckel wieder ein.05:30 Uhr waren alle Arbeiten beendet.

Einsatznummer:

2016-10

Einsatzart:

Hilfeleistung/eingeklemmte Person nach VU


Datum:

24.05.2016

Alarmierung:

18:19 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF

Einsatzkräfte Dehrn:

5

Weitere Kräfte:

FW Runkel, Rettungsdienst, Polizei

Einsatzdauer:

ca. 60min

Kurzbericht:

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Steeden und Hofen erlitt ein Autofahrer am Dienstagabend so schwere Verletzungen, dass er im Krankenhaus verstarb. Nach den bisherigen Erkenntnissen kam der 48-Jährige in einer Rechtskurve auf der nassen Fahrbahn von der Straße ab, durchbrach mit seinem Ford Fiesta eine Hecke und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Mit schwersten Verletzungen am Kopf und Oberkörper wurde er nach erster Versorgung durch die Feuerwehr und den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Limburg gebracht. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen. Zur Untersuchung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzu gezogen und der total beschädigte PKW sichergestellt. Der Gesamtschaden wird auf 4.000 Euro geschätzt.Polizei sucht nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Insbesondere ein Autofahrer, der mit einem silbernen Fahrzeug, als einer der ersten an der Unfallstelle gewesen sein soll und gegenüber Hilfskräften geäußert hatte, dass er den Unfallhergang gesehen hat, wird gebeten sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

Einsatznummer:

2016-09

Einsatzart:

Feuermeldung/Wohnungsbrand


Datum:

22.05.2016

Alarmierung:

07:30 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF,LF

Einsatzkräfte Dehrn:

18

Weitere Kräfte:

Runkel, Rettungsdienst, Polizei

Einsatzdauer:

ca. 30 min

Kurzbericht:

Am frühen Sonntagmorgen erfolgte die Alarmierung zu einem Brand in einem Wohngebäude mit Menschenleben in Gefahr. Vor Ort konnte glücklicherweise kein Brand festgestellt werden. Auf Grund von angebranntem Essen war eine Wohnung stark verraucht. Der Bewohner wurde durch einen Trupp der Feuerwehr ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben. Abschließend wurde die Wohnung durch die Kameraden aus Runkel maschinell belüftet.

Einsatznummer:

2016-08

Einsatzart:

Hilfeleistung/Personensuche


Datum:

08.05.2016

Alarmierung:

13:58 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

-

Einsatzkräfte Dehrn:

18

Weitere Kräfte:

Polizei

Einsatzdauer:

ca. 10min

Kurzbericht:

Am Sonntagmittag wurde der Polizei eine vermisste Person im Bereich des Bürgerhaus in Dehrn gemeldet. Die Kollegen der Polizei alarmierten unsere Einsatzkräfte zur personellen Unterstützung.
Die Person wurde noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch die Polizei unversehrt aufgefunden.

Einsatznummer:

2016-07

Einsatzart:

Feueralarm/Unklarer Feuerschein


Datum:

21.04.2016

Alarmierung:

21:10 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

Polizei

Einsatzdauer:

ca. 30min

Kurzbericht:

Am Donnerstag Abend wurde der Leitstelle ein unklarer Feuerschein entlang der Mittelstraße, nördlich der Umgehungsstraße L3063, in Dehrn gemeldet.
Wie sich herrausstellte handelte es sich um ein größeres Nutzfeuer auf einem Aussiedlerhof.
Der Verursacher zeigte sich einsichtig und löschte sein Feuer beim Eintreffen unserer Einsatzkräfte bereits selbstständig.

Einsatznummer:

2016-06

Einsatzart:

Feueralarm/BMA Alarm


Datum:

04.04.2016

Alarmierung:

15:20Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

9

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck

Einsatzdauer:

ca. 20min

Kurzbericht:

Auslösung der Automatischen Brandmeldeanlage ohne erkennbaren Grund.

Einsatznummer:

2016-05

Bilder vom Einsatz

Einsatzart:

Feueralarm / Dachstuhlbrand

Datum:

24.03.2016

Alarmierung:

16:01 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16
LF 8

Einsatzkräfte Dehrn:

16

Weitere Kräfte:

FF Obertiefenbach, Rettungsdienst

Einsatzdauer:

ca. 30min

Kurzbericht:

Durch Zeugen wurde am Donnerstagmittag ein Gebäudebrand in einem zweigeschossigen Wohnhaus gemeldet.
Die Durchsuchung  des Gebäudes nach Personen, durch die Kameraden der Feuerwehr Obertiefenbach, war negativ
Durch den Brand und die Löscharbeiten entstand ein Sachschaden von ca. 20.000€.
Zwei Personen aus der Nachbarschaft wurden wegen einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus verbracht.
Als Brandursache wird ein Defekt an einer Steckdose bzw. der Zuleitung einer Waschmaschine vermutet.

Einsatznummer:

2016-04

Einsatzart:

Hilfeleistung/eingeklemmte Person


Datum:

17.03.2016

Alarmierung:

14:16 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16
MTF

Einsatzkräfte Dehrn:

10

Weitere Kräfte:

Rettungsdienst

Einsatzdauer:

ca. 30min

Kurzbericht:

Beim Spielen im Hof klemmte sich ein Kind versehentlich den Kopf in einem Geländer ein.
Das Geländer wurde mittels Handwerkzeug durch die Feuerwehr entfernt. Nach einer kurzen Sichtung durch die Kollegen vom Rettungsdienst wurde das Kind wieder in die Obhut der Eltern übergeben.

Einsatznummer:

2016-03

Einsatzart:

Feueralarm/Kaminbrand


Datum:

06.03.2016

Alarmierung:

21:58Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16
LF 8

Einsatzkräfte Dehrn:

13

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck, Ennerich, Rettungsdienst

Einsatzdauer:

ca. 30min

Kurzbericht:

Am Sonntagabend wurden gleich mehrere Wehren aus dem Stadtgebiet zu einem Kaminbrand nach Runkel alarmiert.
Der Kamin wurde durch die Kameraden der Feuerwehr Runkel und den Kaminkehrer gekehrt und der heiße Ruß im Freien abgelöscht.
Eine verletzte Person wurde durch den Rettungsdienst betreut.

Einsatznummer:

2016-02

Einsatzart:

Hilfeleistung/VU


Datum:

08.02.2016

Alarmierung:

14:36Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16
LF 8

Einsatzkräfte Dehrn:

13

Weitere Kräfte:

FF Steeden

Einsatzdauer:

ca. 30min

Kurzbericht:

Nach einem leichten Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Steeden wurden die Kameraden zur Absicherung der Unfallstelle und dem Aufnehmen auslaufender Betriebsstoffe gerufen.

Einsatznummer:

2016-01

Einsatzart:

Hilfeleistung/VU Eingeklemmte Person


Datum:

02.01.2016

Alarmierung:

17:05Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16

Einsatzkräfte Dehrn:

13

Weitere Kräfte:

FF Runkel-Schadeck, Wirbelau, Weilburg, Gaudernbach, Rettungsdienst

Einsatzdauer:

ca. 60min

Kurzbericht:

In der Horstertstraße fuhr eine 21jährige Pkw-Fahrerin (Seat) so stark an, dass sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Die Fahrerin kollidierte mit einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw (Mitsubishi) in der Art, dass die beiden linken Vorderräder der Fahrzeuge zusammen stießen. Durch den Drehimpuls des Seat katapultierte sich dieser nach oben und kippte auf die rechte Fahrzeugseite, um dann auch so zum Stillstand zu kommen. Die Fahrerin konnte sich nicht selbst aus ihrem Fahrzeug befreien, sie hing fest im Sicherheitsgurt. Die Feuerwehr befreite sie aus dem Fahrzeug. Durch den Anprall und den seitlichen Sturz wurde die Fahrerin verletzt (Knochenverdrehung am Arm und HWS) und musste stationär ins Krankenhaus aufgenommen werden, an den beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von ca. 9000.-

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü